Aussaat bis Ernte: Wie gelingt der Anbau?

Grundsätzlich lässt sich Edamame sowohl von den Standortansprüchen als auch von der Kulturführung her am ehesten mit Buschbohnen vergleichen.

Trotz einiger Parallelen zu Druschsoja hat die Gartenkultur ihre ganz eigenen Anforderungen. Sei es bei der erheblich dünneren Aussaat der viel größeren, empfindlicheren Körner oder bei der Ernte der frischen Hülsen im Hochsommer: Der Anbau ist kein Hexenwerk, doch man sollte wie bei jeder Pflanze die Grundlagen kennen.

Erträge von fünf bis acht Tonnen sind die Regel, davon knapp die Hälfte reine Kerne ohne Hülse. Unter perfekten Bedingungen haben wir auch schon zwölf Tonnen vom Hektar gepflückt.

In meiner Anleitung gehe ich ins Detail, wo dies für Edamame nötig ist - und verweise auf sojafoerderring.de, wenn deren top Druschsoja-Ratgeber ein Thema hinreichend abdeckt.

Jedes Jahr und jeder Betrieb ist anders. Die Beschreibung soll den Einstieg in die Kultur erleichtern; letztendlich muss natürlich jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Ich freue mich über Feedback und Ergänzungen.

 

Weiter zum Thema Sorten

Edamame Test Anbau cultivation
Das Interesse an der leckeren neuen Bohne steigt. Die Grundlagen für einen erfolgreichen Anbau sind bereits vorhanden.
Edamame Anbau growing culture
Warm genug und im Hochsommer nicht zu trocken: Wo Buschbohnen gedeihen, sollte grundsätzlich auch Edamame gelingen - selbst in Norddeutschland.