Edamame-Saatgut: Triebkraft entscheidet

Der Erfolg des Sojaanbaus hängt maßgeblich von der Jugendentwicklung ab. Neben Saatzeitpunkt und Details der Aussaat ist vitales Saatgut ein Schlüssel zum Erfolg.

 

Sojasamen sind noch empfindlicher als andere Bohnenarten gegen Belastungen bei Ernte, Reinigung und Trocknung. Wirklich gute Triebkraft ist trotz der stark angestiegenen Anbaufläche in Europa leider nach wie vor die Ausnahme. Die Anlagen der großen Vermehrer sind vielfach einfach nicht auf Soja ausgelegt, durch den Rückgang der Hülsenfrüchte insgesamt ist viel KnowHow im Saatgutbereich verloren gegangen.

 

Edamame-Samen sind doppelt so groß wie normales Sojasaatgut - und dadurch noch empfindlicher. Zudem benötigen sie zur gesunden Abreife einen langen, milden Herbst. Durch die geringere Aussaatstärke ist ein gleichmäßiger, lückenloser Feldaufgang noch wichtiger als bei Druschsoja.

 

Wer Hobbymäßig Edamame anbaut und einen wirklich warmen Garten besitzt, kann selbstverständlich auch sein eigenes Nachbau-Saatgut von unseren Sorten erzeugen. Handernte der noch relativ feuchten reifen Körner mit anschließender Lufttrocknung ist das schonendste, was es gibt.

 

Weiter zum Thema Aussaat

Edamame Saatgut Seed planting
Unter optimalen Bedingungen wächst mitunter auch mangelhaftes Saatgut. Bei verschlämmtem oder kaltem Boden sieht es anders aus...
Edamame Saatgut Seed
Noch wichtiger als die Reinigungsqualität sind unversehrte Samenhüllen. Selbst kleinste Haarrisse in der Samenschale führen zu Triebkraftverlust, insbesondere bei längerer Lagerung.
Edamame Saatgut Seed
Schöne Ware kurz vor der Aufbereitung: Bei der Trocknung und Reinigung von Edamame-Saatgut können ebensoviele Fehler gemacht werden wie beim Drusch.