Edamame-Sojasorten

Groß und lecker sollen sie sein!

Jede Sojabohne kann als grüne Hülse geerntet und verzehrt werden. Freude kommt jedoch nur beim Genuss der traditionell zu diesem Zweck kultivierten Edamame-Sojasorten auf. Edamame-Sojabohnen bilden daher eine ganz eigene Sortengruppe mit einer Vielfalt an Geschmäckern, Farben und Anbaueigenschaften. Traditionell erstreckt sich der Anbau von Hokkaido bis in die Mandschurei und von Okinawa bis nach Taiwan. Entsprechend gibt es eine Vielzahl lokaler Sorten für unterschiedlichste Klimazonen und Geschmäcker.

Edamame vs. Druschsoja: Was macht den Unterschied?

  • Große Körner - rund doppelt so groß wie herkömmliche Soja. Die Korngröße hängt auch vom Pflanzabstand und stark von der Wasserversorgung ab.
  • Guter Geschmack: Vollmundig, süß, nicht "bohnig"
  • Viele Hülsen mit drei Körnern, wenige mit nur einem. Hängt neben der Sorte auch von der Wasserversorgung ab.
  • Kräftige Grünfärbung der Hülsen und Körner. Diese hängt natürlich auch stark von Anbau und Erntetermin ab.
  • Schwache, helle Behaarung der Hülsen für schöne Optik und gutes Mundgefühl
  • Leicht öffnende Hülsen: Herkömmliche Soja wird auf Platzfestigkeit bei der Ernte selektiert; Edamame-Hülsen müssen sich hingegen nach dem Kochen fast von selbst im Mund öffnen.

Passende Sorten für hier

Viele asiatische Sorten scheiden allein wegen der klimatischen Ansprüche aus. Hinzu kommt, dass südliche Herkünfte vielfach eine starke Kurztags-Ausprägung haben. Die Blüte beginnt dann erst, wenn die Tage hier im Spätsommer kürzer werden - viel zu spät, um noch schöne Hülsen auszubilden. Doch dank der nördlicheren Anbaugebiete, vor allem auf Hokkaido, gibt es einige Sorten, die selbst in Norddeutschland gut gedeihen. Auch in Nordamerika gibt es mehrere Edamame-Zuchtprojekte, die besten Sorten haben ihren Ursprung jedoch nach wie vor in Japan.

In der Regel werden im Westen Sorten mit grünen oder gelben Samen angebaut. Schwarz- und braunsamige Sorten haben jedoch mitunter einen besonders feinen Geschmack und können auch mächtig Ertrag bringen. Die Kerne sind von tieferem Grün, richtig schwarz werden sie erst am Ende der Abreife.

 

Weiter zum Thema Saatgut

Edamame Sortenvielfalt Diversity
Eine Pracht: Farbenvielfalt beim Saatgut einiger Edamame-Herkünfte aus unserem Sortenversuch 2018.
Edamame Saatgut schwarz seed black
Schwarzkörnige, trockene Edamame-Sojabohnen werden in Japan traditionell zum Neujahrsfest gekocht. Als frische Hülse geerntet sind sie tiefgrün und haben einen besonderen Geschmack.
Edamame Blüte flower
Unterschiede im Detail: Manche Edamame-Sorten blühen violett. Viele blühen jedoch rein weiß, so auch die aktuellen Gartensoja-Sorten.
Edamame Sortenversuch variety trial
Erste Anbau- und Sorten-Tastversuche im Rahmen des normalen Druschsoja-Anbaus im Breisgau 2016. Foto: Taifun-Tofu GmbH
Edamame determiniertee Sorte blüht nicht determined variety
Determinierte Kurztags-Sorte Tanba aus dem südlichen Japan im Test am Oberrhein: Gewaltiges Wachstum, aber Blühbeginn erst Ende August. Erste winzige Hülsen erst im Oktober...